Yoga Workshop mit Chris Chavez

Hallo ihr Lieben,

lange nichts mehr von mir gehört – richtig. Umso mehr freue ich mich, nun wieder am Laptop zu sitzen und meine Finger über die Tastatur fliegen zu spüren und die Wörter einfach spontan kommen zu lassen.

Die letzten Wochen waren zum einen etwas turbulent und zum anderen war ich im Urlaub in Westkanada Chris Chavez(dazu kommt bald ein separater Blogpost). Zudem habe hier mit ein paar Umbaumaßnahmen begonnen. Es war schon wieder an der Zeit, dass mir mein bisheriges Design nicht mehr gefallen hat, sodass etwas Neues her musste. Jedoch ist es noch nicht fertig – aber nun denn. So versuche ich meinen Perfektionismus nicht ausarten zu lassen, sondern mit dem was ist zufrieden zu ein.

Was mich eben spontan dazu gebracht hat, mich hinzusetzten war ein inspirierender Yoga Workshop mit Chris Chavez.

Gestern Abend lag ich auf der Couch und schaute nach langer Zeit mal wieder Fernsehen. Da hatte ich das Bedürfnis heute inspiriert zu werden. Spontan habe ich mich durch das World Wide Web geklickt und mit Freude festgestellt, dass es beim Workshop in der Yoga 13 noch ein freies Plätzchen für mich gibt.

 

Heidis Yogablog

BACKBENDS, PRANAYAMA UND MEDITATION
In der Beschreibung des Workshops ging hervor, dass es sich um eine anstrengende Yoga Praxis handeln wird. Backbends, Transformation, Wachstum, Grenzen… Ok! Ich hatte Lust dazu.
Spätestens nach dem zügigen Einstieg (in Tadasana und direkt einer leichten Rückbeuge) bezweifelte ich, ob ich wirklich dazu Lust hatte 🙂 Der nächste Zweifel kam in der 10. Planke. Der Schweiß lief uns allen. Dennoch hatte ich mehr und mehr Spaß. Chris Worte waren inspirierend.
Wer bist du, wenn du Feuer spürst?
IMG_0870
Wie reagierst du, wenn es anstrengend wird? Wie, wenn dein Körper anfängt zu zittern? Was denkst und fühlst du?
Ja, es war nicht die erste anstrengende Yogapraxis. Es war aber eine mit einem noch stärkeren Bewusstsein auf meine Reaktion. Wahrzunehmen, was in mir vorgeht. Wer bin ich und wie reagiere ich?
Was mache ich, wenn es anstrengender wird im Leben? Aufgeben, loslassen, über mich ergehen lassen, Zähne zusammenbeißen, erstrecht alles geben?
Es war eine tolle Yogapraxis, die mir mal wieder deutlich gemacht hat, wie gut Yoga auf und off der Matte mein Leben bereichern.
Sich vor Augen zu führen, wie man selbst in schwierigen Situationen ist.
Glaubt mir, jeder gibt in seinem Leben das Beste.
Menschen, die einem nah sind schaffen es, einem ein „Ich“ zu zeigen, welches wir vielleicht selbst nicht immer sehen möchten. Menschen, die uns nah sind, sind in der Lage uns aufzuzeigen, welche Defizite wir haben, uns aufzuzeigen, an was wir noch arbeiten können. Menschen, die uns nah sind, sind eine Bereicherung für uns.
Danke an alle, die manchmal ein Ich von mir erleben, dass nicht perfekt ist.
Danke, dass es jeden einzelnen von euch gibt.
Danke, dass ihr mir die Möglichkeit gebt, an mir zu arbeiten.
Love und Namasté
Deine Heidi
Kurmasana

2 comments

  1. I have checked your page and i’ve found some
    duplicate content, that’s why you don’t rank high in google, but
    there is a tool that can help you to create 100% unique articles, search for:
    Boorfe’s tips unlimited content

  2. I see you don’t monetize your website, don’t waste
    your traffic, you can earn additional bucks every month because
    you’ve got high quality content. If you want to know how
    to make extra bucks, search for: best adsense alternative
    Wrastain’s tools

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*