Yin Yoga Ausbildung – Tag 1/4

Hallo ihr Lieben,

vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, dass ich die Yin Yoga Ausbildung bei Josh Summers im Yoga Loft in Stuttgart gemacht habe.

Da ich so begeistert war, bzw. immer noch bin – möchte ich euch ein bisschen daran teilhaben lassen und meine Eindrücke mit euch teilen….

Wie lief die Ausbildung ab, was waren die Inhalte, wo kann man in der Nähe des Yoga Loft´s zu Mittag essen gehen und und und….

Begonnen hat der 1. Ausbildungstag für mich an einem Donnerstag mit einer Tasse Matchatee und Porridge, einer Kurzgeschichte über das Glück und dem Blick auf frische Tulpen von meinen Eltern aus dem Garten. Welch tolle Farben!! 🙂

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Da ich selbst in Stuttgart wohne konnte ich sogar ins Studio laufen…..Eine halbe Stunde später war ich da….

Dieser wunderschöne Buddha wartet im Eingangsbereich auf einen – meistens mit frischen Blumen, welche einem das Ankommen gleich entspannter machen….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Hier der Eingang zu den Umkleiden….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Die Ausbildung hat im 1. OG stattgefunden….und dieser tolle Buddha wartet auf dem Weg nach oben auf einen ….ich glaube jedes Mal wenn ich im Yoga Loft bin fotografiere ich ihn 🙂

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

 

Der erste Ausbildungstag….

Zuerst gab es eine kurze Einführung von Josh und dann ging es auch schon los…

Wie beginnt man eine Yin Yoga Stunde – was darf nicht fehlen, wie sagt man was und was sind die Prinzipien. Die Prinzipien sind kurz erklärt….

 

  1. Come to a shape, play the edge
  2. Muscels are relaxed
  3. Time 3-6 Minutes /or 10…15….20…:-)

 

Dann haben wir über Yogastile gesprochen…. Wie viele es wohl mittlerweile gibt? Schließlich kamen wir zu dem Schluss ….

everybody is unique – es gibt für jede/n einzelne/n “ MY YOGA“

 

Wir haben über Tension und Compression gesprochen, Anatomie, Alignment, Ansagen einer Yin Klasse….

Zurück auf der Matte…

Dann ging es zurück auf die Matten. Wir haben eine Sequenz durchgesprochen. Josh hat eine Âsana angesagt, wir haben sie gemacht und dabei verschiedene Varianten ausprobiert und nachgespürt. Für mich war dies eins der besten Teile der Ausbildung. Den Fuß mal paar Zentimeter mehr vor oder zurück, etwas mehr nach rechts oder links….Einfach zu spüren wie sich dies im Körper anfühlt und was sich verändert. Man merkt plötzlich, dass manches einfach so gemacht wird, weil man es gewohnt ist, weil „man es eben so macht“. Weil der Yogalehrer zu dem man gerne geht es so ansagt….sich aber die Zeit zu nehmen und herumzuspielen und reinzuspüren wie es sich für MICH richtig und gut anfühlt…hmm, das ist schon wieder ein bisschen her….

Besprochene Âsanas waren am ersten Vormittag….

  • Butterfly
  • Sphinx
  • Seal
  • Saddle

Dann ging es in die Mittagspause und wir haben uns für das Café Blüte entschieden. Dort gab es für mich selbstgerechten Eistee, einen grünen Salat und BörsG – yummie!

Gestärkt ging es dann wieder zurück ins Yoga Loft. Weiter ging es mit einem Vortrag von Josh. Chinesische Medizin, die 6 Yin und 6 Yang Meridiane inklusive deren Funktionen. Yin & Yang Organe und die Funktionen.

Speziell ging es am ersten Tag dann um den Kidney Meridian, also um den Nierenmeridian.

Nach der Theorie folgte die Praxis. Josh hat uns in die entsprechenden Âsanas gebracht und uns Zeit und Raum gegeben uns entsprechend für unseren Körper einzurichten. Die Sequenz hat dann den Nierenmeridian thematisiert. Eine tolle Sequenz! Josh hat hin und wieder Kurzgeschichten und Wissenswertes einfließen lassen. Rundum ein toller erster Ausbildungstag.

Eine Kurzgeschichte fand ich noch wundervoll, die im deutschen ungefährt so zu übersetzen ist…

Ein Mann sitzt in seinem Motorboot und fährt auf dem See. Er sucht ruhiges Gewässer und ärgert sich, dass er es nicht findet. Er fährt hin und her und ärgert sich immer mehr…..Irgendwann macht er den Motor aus …und was passiert? Das Wasser um ihn herum wird ruhiger und ruhiger und so auch er….Also warte einfach, bis es in dir ruhiger wird…..Diese Geschichte kann wie ich finde auch sehr gut bei einer Meditation helfen.

 

Hier der Tag in ein paar Bildern…

Toll wars (am ersten Tag) dass die Sonne geschienen hat und wir so von außen etwas aufgewärmt werden konnten….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

 

Für jeden Teilnehmer – wir waren 28 – gab es ein Handout von Josh….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

 

Und das ist der bezaubernde Josh während seinem Vortrag….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Mit 28 Teilnehmern war es natürlich etwas kuschelig….

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Der tolle Altar….Hatte mir einen Platz in der ersten Reihe gesichert (bzw. gesichert bekommen 🙂 und konnte somit immer wieder darauf schauen….ich liebe frische Blumen einfach, Kerzen, eine Mala, Shiva….und dieses Tischchen hätte ich auch nur zuuuuu gerne!!

Yin Yoga Ausbildung Josh Summers

Du möchtest mehr Inspiration? Dann schau auf meiner neuen Pinnwand „YIN YOGA“ auf pinterest vorbei ….Sie wächst und wächst und wächst….:-)

Die weiteren drei Ausbildungstage folgen sobald wie möglich….Wenn du bis dahin Fragen hast, kannst du aber natürlich gerne kommentieren oder mir eine E-Mail an kurmasanayogablog@gmail.de schreiben.

Namaste deine Heidi.001

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*