Yama Teil 2/5 – Satya

Hallo meine Lieben,

über „Ahimsa„, das „Nichtverletzen“,  habe ich euch bereits diese Woche berichtet.

Heute möchte ich gerne über den zweiten Teil des Yogakodexes „Satya“ schreiben.

Satya, das zweite Prinzip bedeutet „WAHRHEIT„.

IMG_5647

Wahrheit? Was heißt Wahrheit?

Der Gegensatz von Wahrheit ist eine Lüge, also heißt Satya schon Mal, dass wir nicht lügen sollen.  Wir sollen aufrichtig sein und uns an unser Wort halten. Wie auch bei Ahimsa, heißt es nicht nur mit anderen sondern auch wiederum mit sich selbst.

Was jetzt in der Kombination mit den beiden Verhaltenskodexen „Ahimsa/ Nichtverletzen“ und „Satya/ Wahrheit“ passieren kann ist, dass es zu einem Konflikt kommt. Zum Beispiel, wenn uns jemand nach seiner ehrlichen Meinung fragt. Wer kennt denn das Beispiel nicht, man steht vor dem Spiegel und fragt  „Schatz, wie sieht das aus???“ Ich will ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie häufig hier Ahimsa Satya vorgezogen wird 🙂

Aber das ist ja nur ein alltägliches Beispiel, wenn es um entscheidendere Dinge geht sollte immer gut abgewogen werden, ob ich mich für die Wahrheit entscheide und ggf. jemanden damit verletze oder ob ich dann lieber schweige und das „Nichtverletzen“ vorziehe.

Meiner Meinung nach kommt es darauf an, um was es genau geht. Es sollte – wie ich finde – immer die Wahrheit bevorzugt werden und sollte es ggf. mal zum Verletzen kommen, oder dies schon absehbar sein, sollte man vorsichtig und konstruktiv die Wahrheit rüberbringen.

Leben wir am Ende lieber mit einer Lüge und werden nicht verletzt?
Oder doch lieber verletzt werden, aber dafür die Wahrheit kennen?

Das kann nicht grundsätzlich beantwortet werden, aber es ist schon interessant darüber nachzudenken. Baut es doch mal in eurer Leben ein und schaut, wie häufig ihr im Konflikt steht? Ahimsa oder Satya?

Schönen Tag euch allen.
Namasté
Eure Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*