Wandern und Wellness in Warth (Österreich) – ein Mädelswochenende

Hallo ihr Lieben,

vergangenes Wochenende war es endlich so weit – mein Mädelswochenende mit meiner lieben Jenny stand an. Diese wundervolle Person habe ich vor drei Jahren in meinem Musterstudium kennengelernt. Für mich war es Sympathie auf den ersten Blick. In der Unizeit haben wir uns sehr häufig gesehen um zu lernen, uns zu unterstützen und und und …..aber mal so wirklich Zeit die Zeit genießen? Naja gut, wir waren jetzt beide nicht die Streber und haben auch gerne mal bei einem leckeren Frühstück oder so gelernt, aber dennoch war immer die Verpflichtung im Hinterkopf. Da wir nun seit Ende Februar endlich fertig sind, war es höchste Zeit für ein Mädelswochenende!

Wohin? 

Dass wir in die Natur wollten, war schnell klar. Ein schönes Hotel, gutes Essen, Wellnessbereich und es sollte nicht allzu weit weg sein. Mit diesen Ausschlusskriterien haben wir uns auf die Suche gemacht.

Entschieden haben wir uns schließlich für Warth in Österreich. Eigentlich ca. 3 Stunden von Stuttgart entfernt. Allerdings haben wir dorthin ca. 4 benötigt. Aber naja, Langeweile bei uns zwei? Unmöglich! 🙂

Angekommen im Hotel – dazu gleich mehr – sind wir auch direkt los. Wir hatten unsere Wanderkleidung direkt an und haben nur Wanderschuhe im Auto umgezogen und sind direkt mit der Bergbahn (neben dem Hotel) hoch hinaus.

Die Wanderung

Auf der Homepage gibt es eine tolle Auswahl von Wanderungen. Auch hier konnten wir wieder schnell eingrenzen, denn unsere Kriterien waren: Rundwanderweg, Einkehrmöglichkeit und mind. 4 Stunden.

Schließlich haben wir uns für den Rundwanderung durch die Naturjuwelen von Warth-Schröcken entschieden.

Erster Stop – Hochalmhütte….

IMG_7373

IMG_7415

Vorbei an wundervollen Bergseen….

IMG_7416

Um dort erstmal etwas zu trinken und anzukommen…

IMG_7392

…weiter zu hunderten von Kühen mit wilden Glocken…welch Konzert 🙂

IMG_7417

…bis zur Jägeralpe. Dort gab es eine erfrischende Apfelschorle und eine Tomatensuppe….und die Feststellung, dass ich die Sonnencreme wohl leider doch wieder etwas unvollständig aufgetragen hatte….Mist.

IMG_7402

Um schließlich wieder an unserem Hotel anzukommen.

Fazit der Wanderung: 

Der Rundwanderweg und die Einkehrmöglichkeiten waren im Großen und Ganzen super. Allerdings war der erste Part der Wanderung voll von Baggern und Schutt, da zu dem Zeitpunkt einiges gebaut wurde. Schade für das landschaftliche Bild, aber nachvollziehbar, dass es irgendwann gemacht werden muss. Die Beschilderung war auch bis auf an ein, zwei Stellen super und die Wege waren vielseitig. Ein paar Abschnitte eher langweilig zum Wandern andere wiederum ursprünglich und toll.

Das Hotel

Wir haben uns bei dieser riesigen Auswahl schließlich für das Sporthotel Steffis Alp entschieden. Das Personal war freundlich und das Hotel schön. Unser Zimmer war ok. Sehr geräumig und sauber, aber irgendetwas war nicht hundertprozentig. Das Abendessen war super. Sehr netter und aufmerksamer Service. Frühstück am nächsten Morgen auf der Terrasse war ebenfalls lecker. Gute Auswahl und leckerer Geschmack. Alles fein.

 

IMG_7403

IMG_7405

Der Wellnessbereich

Nach der Wanderung haben wir uns einen Abend im Wellnessbereich mehr als verdient. Zuerst haben wir uns – nach einer Dusche versteht sich – im Pool entspannt. Anschließend ging es dann saunieren. Gute Auswahl und Wasser und Tee sowie kleine Snacks gab es ebenfalls. Tat das gut!

IMG_7425

Wanderung No 2 

Am nächsten Morgen haben wir dann umgeplant. Ursprünglich wollten wir einen SUP Kurs an einem See in der Nähe machen. Allerdings war die Wetterlage dort nicht so gut wie in und um Warth….Also haben wir umgeplant. Ab ins Lechtal – unser Ziel war die Hängebrücke im Holzgau.

IMG_7428

Am Rathaus geparkt ging es auch direkt bergauf bergauf bergauf….Bei der Hitze und einem Kaltstart direkt nach dem Frühstück ganz schön anstrengend 🙂 aber eine wundervolle Aussicht…

IMG_7495

Und dann kam auch schon die Hängebrücke….Wow – eine ganz schön wackelige Angelegenheit – aber ein riesiger Spaßfaktor! 🙂

IMG_7497

Dann ging es weiter zum Café Uta wo wir uns ein Erfrischungsdrink gegönnt haben. Das Essen und die Kuchen sahen alle soooo lecker aus – aber leider waren wir noch vom Frühstück satt.

Der Rückweg bezauberte mit Bächen und einem wunderschönen Wasserfall….

IMG_7496

 

Diese Wanderung war wirklich sehr schön!

Auf dem Heimweg sind wir dann noch im Allgäu vorbei und haben dort in einem leckeren Biergarten Adler in Pfronten um dort Mittag/ Abend zu essen. Denn dann war ein ganzes Weilchen im Stau stehen angesagt. Dass die Sonntag Abende auch immer so enden müssen 🙂

Fazit der zweiten Wanderung: 

Super Strecke, super Einkehrmöglichkeiten, empfehlenswert.

Fazit des gesamten Wochenendes: 

Kurzum – das war bestimmt nicht das letzte Mal! Wandern und Wellness ist eine super Kombi – dazu leckeres Essen, nette Menschen mit inspirierenden und ehrlichen Gesprächen, – da kann man nicht meckern.

Namaste deine Heidi.001

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*