Ein Rückblick auf wundervolle Tage – Retreat #3

Hallo ihr Lieben,

Rückblick

 

gerne möchte ich einen Rückblick auf mein letztes Yogaretreat werfen. Im Oktober haben meine liebe Carola und ich unser drittes Yogaretreat angeboten.

Unsere Location

Dieses Mal waren wir im Ayurvedahof Engel. Darauf haben wir sehr lange gewartet, denn wir haben diese Location bereits vor fast zwei Jahren reserviert.

Essen

… ist einfach so wichtig. Selbst bin ich seit über 18 Jahren Vegetarierin. Was – unter anderem – im Yoga so schön ist … die meisten Yogahäuser bieten automatisch vegetarisches Essen an. Hier sogar ayurvedisches. Der Ayurvedahof Engel ist für dein Essen bekannt. Viel darüber gehört – jetzt kann ich es auch bestätigen 🙂

Was wir gemacht haben

Morgens hieß es Yang-Yoga … anschließend gab es immer ein leckeres ayurvedisches Frühstück. Entweder eine gemeinsame Wanderung oder Zeit für sich, das Retreat war mit vegetarischer Vollverpflegung, sodass es auch leckeres Mittagessen gab. Gegen Abend hieß es dann wiederum Yin Yoga. Abends gab es z.B. einen Workshop zu den Elementen, eine geführte Thai Massage, Yoga Nidra …  Wir haben uns um ein abwechslungsreiches Retreat Programm bemüht. Laut dem Feedback unserer Teilnehmerinnen haben wir es auch geschafft 🙂

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, findest du hier eine kleine Bildergalerie unseres Retreats. So bekommst du hoffentlich einen guten Einblick über das, was wir erlebt haben.

Für Carola und mich war es wieder eine besondere Zeit. So viele liebe Yogis die Tage um uns zu haben, war für uns eine große Bereicherung.

danke.

 

Carola und ich sind sehr glücklich darüber, dass wir unseren Traum leben können. Wir danken daher allen Teilnehmerinnen für das Vertrauen. Manche waren schon bei unserem zweiten Retreat dabei – für euch ein herzliches Dankeschön, dass ihr wieder teilgenommen habt. Allen anderen, DANKE, dass ihr uns vertraut habt. Dass ihr euch auf uns und das Wochenende eingelassen habt.

Spätestens am letzten Tag, habe ich gefühlt, wie jede von euch angekommen ist. Sich in der Gruppe eingefunden hat, sich selbst besser kennengelernt hat, runtergekommen ist, … Kurz vor dem letzten gemeinsamen Mittagessen haben wir noch eine Übung gemacht… Den „Angel Walk“. Einige von euch hatten anfangs keine Lust zu – hättet ihr gewusst, was euch erwartet – hättet ihr nicht gezögert.

Jede Teilnehmerin schließt nacheinander die Augen und geht an den anderen Teilnehmern entlang. Sie wird von den Händen der anderen aufgefangen und jede kann ihr etwas ins Ohr flüstern. Danke sagen, etwas mit auf den Weg geben, eine Erinnerung der letzten Tage teilen…

Ehrlicherweise haben – spätestens nachdem sie bei der 16. Teilnehmerin vorbei waren – fast alle Tränen in den Augen gehabt. Wie schön, dass wir die Möglichkeit hatten, uns schöne Dinge zu sagen, die einen berührt haben, dankbarer fühlen lassen haben… Wir hoffen, dass ihr nachhaltig etwas für euch mitnehmen konntet.

 

Unser Retreat in Bildern

Wie es weiter geht?

Hier findest du schon eine Info, wann und wohin es 2018 gehen wird.  Wir freuen uns, wenn du dabei bist. Wenn du Fragen hast, melde dich gerne.

Alles Liebe,
Deine Heidi

Total
1
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*