Intragram Challenges – ja oder nein?!

Guten Abend ihr Lieben,

gestern hatte ich einen wundervollen Start in den Tag. Ich war unglaublicherweise mal vor meinem Wecker wach – das ist bei mir wirklich eine Seltenheit!

Dann habe ich mir gedacht – warum nicht mit einer Meditation in den Tag starten!? So habe ich kurz mal geschaut, was es so im Netz gibt….und habe eine schön Guten Morgen Motivation gefunden. Das war schon mal richtig gut….

Dann war ich kurz im Bad und habe mich frisch gemacht….meinem Freund einen Zitronenkuchen fertig gemacht und eingepackt und da er dann die Wohnung verlassen hat, habe ich die Ruhe noch etwas genutzt….habe alle Fenster aufgerissen und habe mir meine Matte geschnappt…um weiter toll in den Tag zu starten…und zwar mit dieser kurzen Yoga Flow Sequence

IMG_4386

Abschluss mit einer Atemübung um auf den Tag perfekt vorbereitet zu sein….Wow! Das sollte ich wirklich zu meiner Routine machen….

Nach meinem Arbeitstag habe ich dann wieder motiviert meine Laufschuhe angezogen….Denn ich war wieder mit meiner Freundin zum joggen verabredet – das zweite Mal diese Woche schon!

Schließlich habe ich mich kürzlich für den Stuttgart Lauf angemeldet und die 7 km müssen ja bald gemeistert werden…

Zum Abschluss, als wir nach 5 km und 34 Minuten später wieder daheim waren bin ich direkt nochmal kurz auf meine Matte um an der Instagram– Challenge mal wieder teilzunehmen.

IMG_4401Und das war die Yoga-Challenge an der ich noch am Montag nach dem Joggen mitgemacht habe….

FullSizeRender

Aber warum mache ich überhaupt bei Instagram Challenges mit? 

Also zum einen finde ich es total inspirierend, was die Menschen so um unseren Globus machen ….Zum anderen und das finde ich noch viel toller, ist zu sehen, wie sich die Menschen entwickeln….Ein paar Yogis folge ich auf Instagram, anfangs konnten sie – wie ich – viele Asanas nicht oder nicht so gut….und schon nach paar Wochen üben üben üben sieht es schon ganz anders aus….Das finde ich an Yoga so toll, das man wirklich miterleben kann, wie man sich selbst verändert und wie sich Menschen die Yoga praktizieren verändern….Wie man sich mehr zutraut, der Körper sich verändert, man kräftiger wird, flexibler, gedehnter, gelenkiger und einfach ruhiger und und und…..

Des Weiteren werde ich durch die Challenges inspiriert mich an neue Asanas zu wagen…Die heutige z.B. sah meiner Meinung nach relativ einfach aus….Aber ich habe es nicht wirklich hinbekommen…

Aber gelernt habe ich trotzdem was….Und als ich schon auf der Matte war, habe ich einfach weiter an meiner Krähe geübt…

f0a3d529edb14f33483c0dd35836642c

Ich liebe Yoga einfach und kann mir ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen…..
Namastè
Eure Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*