happy 1. Februar

Guten Abend ihr Lieben,

gestern habe ich mich spontan entschlossen heute an einem Workshop im Yoga Süd in Stuttgart mitzumachen. „Die Sonnengrüße mit Angelika“.

Was für eine tolle Entscheidung, ich bin immer noch total happy, dass ich mich spontan angemeldet hatte.

Trotzdem hab ich mich heute früh etwas aus dem Bett „gequält“ – ich brauche irgendwie das Ausschlafen am Wochenende…Aber bin dann ins Bad und habe mir noch ein Quinoa-Flocken und Amaranth Müsli gegönnt – mit leerem Magen in einen Workshop geht einfach nicht….

IMG_3976

Habe mir dann meine Matte geschnappt und bin ins Yoga Süd in die Mozartstraße gelaufen.

FullSiz3eRenderDort angekommen, wurde ich von Teilnehmern sowie von Angelika sehr herzlich empfangen. Das Yoga Süd ist sehr harmonisch eingerichtet und lädt zum Verweilen ein….Es waren heute nur 10 Teilnehmer, was ich sehr angenehm fand und Angelika so auch gut hier- und da korrigieren konnte – was auch bei mir immer wieder notwendig war….Ich finde es immer wieder erstaunlich wie ich meine Nacken- und/ oder Kiefermuskulatur anspanne….Auch wenn ich mich wohlfühle, an nichts negatives denke kommt immer wieder unterbewusst Spannung drauf, die aber in der jeweiligen Asana gerade überhaupt nicht notwendig ist….

Daher fand ich es super, dass Angelika gerade darauf sehr geachtet hat und ich immer und immer wieder daran erinnert wurde loszulassen….

IMG_3992Angefangen hatten wir die Stunde im Liegen und haben dann mit der

Surya Pranayama =

Surya = Sanskrit: सूर्य Sūrya = Sonne

Pranayama = Sanskrit: प्राणाया म, prāṇāyāma =  Prana („Lebensenergie„) und Ayama(„kontrollieren“, „erweitern“; also: „Kontrolle über die Lebensenergie“) =“Atmungslenkung
(http://wiki.yoga-vidya.de/Surya)

angefangen. Rechts nur ein und links nur ausatmen….Ich tue mich damit immer noch etwas schwer und komme erst sehr langsam in diese Atmung oder habe nach kurzer Zeit das Gefühl, das ich mehr Luft brauche und doch lieber „frei“ atmen möchte…Aber finde es dann letzten Endes doch immer gut, wenn ich es schaffe durchzuhalten…..

Dann ging es los mit dem Sonnengruß….12 Haltungen…eine langsam nach der anderen, mit Erklärungen, auf was es ankommt, was zu beachten ist, was zu vermeiden ist….und was ich sehr schön fand, was die Asana bewirkt…Vieles davon wusste ich noch nicht, habe aber das ein oder andere bereits bemerkt….

Nach einer kurzen Teepause um ca. 12 Uhr ging es dann mit einer kurzen „Geschichte“ zu den 108 Sonnengrüßen (diese erfolgt separat 🙂 ) etwas zügiger weiter…. und wir haben es geschafft die Sonnengrüße mit unserer Atmung zu verbinden.

Nach Savasana haben wir gemeinsam noch den Vormittag ausklingen lassen. Es war noch ein netter Austausch mit den anderen Teilnehmern und die Zeit verging dann wie im Flug…Um kurz vor 14 Uhr bin ich dann völlig entspannt und glücklich nach Hause….

Danke an Angelika für den tollen Vormittag.

P.S. wer im März Urlaub hat (ich leider nicht) und Angelika auch mal persönlich kennenlernen möchte – am 08.-15. März gibt es eine Intensiv-Woche auf der Casa el Morisco in Andalusien. Und es gibt noch freie Plätze…..Also schaut mal auf ihre Seite.

Namasté

Eure Heidi

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*